Sportwetten Schweiz: Hole dir die besten Tipps zum Einstieg

Ein Bild von einem Stadion

Sportwetten sind in vielen Ländern beliebt, so auch in der Schweiz. In diesem Artikel bekommst du Infos, die wichtig sind. Die Regeln sind überall anders. Erfahre in diesem Artikel, was es mit der Wettsteuer auf sich hat und wieviel du abführen musst. Außerdem gebe ich Tipps, wie du den besten Einstieg im Bereich der Sportwetten findest.

Sportwetten Regeln, die du kennen solltest

Wir starten direkt mit dem Thema Wettsteuer. Warum ich damit anfange, hat einen Grund. Es ist ein wichtiges Gesetz, an das sich jeder halten muss, auch du. Deswegen erwähne ich es direkt am Anfang. Die Schweiz hat in Sachen Wettsteuer ein kompliziertes Gesetz, deswegen empfehle ich dir bei hohen Gewinnen einen Steuerberater heranzuziehen. Leider gehört die Schweiz nicht zu den Ländern, wo regelmäßiges Wetten wirklich Spaß macht. Die Österreicher und Deutschen haben es da einfacher. Nichtsdestotrotz solltest du es dir nicht verbieten lassen.

Warum ist Sportwetten in der Schweiz so kompliziert. Sagen wir es einmal so, kompliziert ist der falsche Ausdruck. Es ist eher so, dass man nicht spontan Wetten sollte. Eine Wette da und eine dort, ist nicht so einfach möglich, wenn man keine Ordnung hält. Wer in der Schweiz wettet, muss nämlich alles notieren. Man wird verpflichtet alles zu dokumentieren. Am besten verwendest du hierfür eine Excel Datei oder ein Buch, in dem du alles aufschreibst. Dort trägst du deine Wette ein, das Datum und den Wettanbieter. Außerdem musst du die Ausgaben und Gewinne eintragen.

Der Freibetrag liegt bei 1.000 CHF. Alles darüber muss versteuert werden. Aber Achtung, wenn du zum Beispiel 1.500 CHF gewinnst, kannst du die 1.000 nicht einfach abziehen. In dem Fall musst du alles versteuern. Bei Unklarheiten frage am besten deinen Steuerberater. Dies solltest du bei höheren Gewinnen sowieso tun, weil dir dieser sagen kann, in welcher Steuerklasse du dich befindest. Es gibt nämlich keine einheitliche Steuer, es kommt immer darauf an.

Verschieden Sportarten im Wettbüro entdecken

Nun möchten wir uns nicht mehr mit den Steuerdingen befassen. Jetzt geht es ans Eingemachte. Welche Sportarten werden eigentlich beim Buchmacher angeboten? Klassiker sind nach wie vor Fussballwetten, aber es gibt noch viele mehr.

Sportwetten regieren die Welt. Motorsportwetten, Pferderennen, Eishockey, Tennis und vieles mehr. Wir kennen sie doch alle. Neue Genres gibt es ebenso. Beispielsweise eSports Angebote. Hier dreht sich alles um World of Warcraft und viele andere Kampfspiele. Du wettest auf das Team, welches gewinnt und dann regnet es Geld. Neben diesen Games gibt es auch FIFA, der Fußball Hit im Esport Bereich. FIFA wird genauso gespielt wie beim richtigem Fussball. Möchtest du Fussballwetten buchen, solltest du Ahnung von diesem Sport haben. Es lohnt sich in die Materie einzudringen, damit du dich besser auskennst.

Viele machen einen großen Fehler. Sie wetten auf irgendwelche Sportarten und wissen nicht einmal, wie es funktioniert. Spaßwetten sind ok, wer aber wirklich ein Profi werden will, muss mehr oder weniger die Regeln beherrschen. Du solltest immer wieder Spiele ansehen, analysieren und Ahnung haben, was du tust. Auch alte Tabellen sind wichtig, vergleiche die Ergebnisse, damit du weißt, mit welchen Mannschaften du es zu tun hast.

Auch empfehle ich dir, beschäftige dich mit den Teams und Profisportlern. Je besser du die Sportler kennst, desto vorteilhafter. So weißt du nämlich, was sich in deren Leben abspielt. Sind sie frisch verliebt, getrennt oder hatte der Star einen Unfall. Dies beeinflusst die Spiele stark. Informiere dich über die Klatschpresse, tausche dich in Foren aus und lerne deine Profis kennen, damit du auf Sie wetten kannst.

Die besten Buchmacher zum Wetten finden

Spiele am besten nur in der Schweiz, weil es sonst noch komplizierter mit der Aufzeichnung wird. Wettest du in der Schweiz, musst du dir keine Gedanken machen, hier ist eigentlich alles sicher, wenn eine richtige Lizenz vorhanden ist. Achte nur darauf, dass du nicht auf Schweizer Domain Seiten spielst, die eigentlich ihren Sitz nicht in der Schweiz haben.

Darauf ist generell zu achten, weil du sonst andere Regeln beachten müsstest. Schau ins Impressum, falls vorhanden oder werfe einen Blick auf die Lizenz. Ist der Buchmacher auf Malta oder Curacao lizenziert, kannst du davon ausgehen, dass es sich nicht um einen regionalen Anbieter handelt. Auch empfehle ich dir, vergleiche die Angebote, die Quoten und die Bonusaktionen. Fast jeder Buchmacher vergibt Prämien zum Einstieg. Zum Beispiel gratis Wetten oder Einzahlungsboni. Vergleichen lohnt sich hier auf jeden Fall.

Tipp: Lese vorab die Testberichte, damit du etwas über den Buchmacher erfährst. Manchmal dauert es eine Weile, bis du den Durchblick hast, aber es lohnt sich. Möchtest du auf Esport wetten, solltest du noch genauer hinsehen, viele Buchmacher haben keine Ahnung von Esport und deswegen sind die Quoten teils noch attraktiver. Nutzen auch Foren und Vergleichsseiten, damit du die besten Anbieter findest. Viel Glück beim Wetten und viel Spaß.

Menu